Zahnprothese reinigen mit Natron

In unseren Top7 Prothesenpflege Tipps für die langfristige Prothesenpflege empfehlen wir die Prothese regelmäßig in eine medizinische Spüllösung einzulegen. Hierfür gibt es verschiedene Produkte auf dem Markt. Allerdings wird neben Essig, Kernseife, Spülmittel auch Natron immer wieder als Hausmittel für die Reinigung des Zahnersatzes genannt. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, ob die Zahnprothese reinigen mit Natron sinnvoll ist.


Werbung:

Was ist Natron?

Bei Natron handelt es sich um ein Körperpflegeprodukt, was bereits im alten Ägypten genutzt wurde. Natron kann aufgrund seines hohen pH-Wertes Säure neutralisieren. Weiterhin hat Natron eine geruchsneutralisierende und antibakterielle Wirkung. Darüber hinaus ist Natron glutenfrei, gentechnikfrei, lactosefrei und fructosefrei. Dadurch ist der Einsatz auch für Menschen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegeben. Natron wird auch unter den Bezeichnungen Natriumhydrogencarbonat, Natriumbicarbonat oder Natriumbikarbonat geführt. Natron ist im Handel unter den Namen Backsoda, Speisesoda oder Speisenatron erhältlich.

Wie wirkt Natron in der Prothesenreinigung?

Natron löst mit Hilfe des Schmirgeleffektes Schmutz von Oberflächen. Dieses funktioniert in Verbindung mit Wasser auch mit Zahnstein auf den dritten Zähnen. Darüber hinaus beseitigt es unangenehme Gerüche, welche bei längerer Nutzung Ihres Zahnersatzes entstehen können. Zusätzlicher positiver Nebeneffekt ist, dass Natron zahnaufhellend wirkt.

Wie reinige ich die Zahnprothese mit Natron?

Legen Sie den Zahnersatz über Nacht in ein Glas Wasser, dass mit ca. einem Löffel Natron versetzt ist. Danach Zahnprothese mit Prothesenbürste reinigen und ordentlich mit lauwarmem Wasser abspülen.

Ist die Reinigung mit Natron für den Zahnersatz geeignet?

Natron ist grundsätzlich für die Reinigung Ihrer dritten Zähne möglich. Ein ist ein preiswertes Hausmittel, das gewisse Verschmutzungen und Gerüche lösen kann. Ob Natron Ihrer Zahnprothese schädigen kann, sollten Sie vor Anwendung mit Ihrem Zahnarzt klären.

Kann Natron für Voll- und Teilprothesen verwendet werden?

Die Prothesenreinigung mit Natron ist eher für die Reinigung von Vollprothesen geeignet. Brücken oder Teilprothesen bestehen größtenteils aus Metallen. Diese sind zwar in Form von Legierungen, nichtsdestotrotz kann Natron diese Metalle angreifen und die Prothese beschädigen. Insofern ist hier zur Vorsicht geraten. Am besten fragen Sie hierzu Ihren Zahnarzt.

Welche Natronprodukte kann man verwenden?

Natron gibt es in verschiedenen Darreichungsformen wie Pulver, Kapseln, Tabletten oder Tropfen. Wir raten zur Verwendung von Pulver. Es lässt sich am vielseitigsten einsetzen und am besten Portionieren. Hierzu gibt es ein preiswertes* und hochwertigeres* Speisenatron Produkt, das wir befürworten.


Preiswert, aber keine Lebensmittelqualität

Tipp:

Achten Sie beim Kauf von Natron darauf, dass es sich um Speisenatron oder Natron in Lebensmittelqualität handelt.


Produkt mit Speisenatron

Fazit – Zahnprothese reinigen mit Natron

Die Prothesenreinigung mit Natron ist generell möglich. Es ist ein preiswertes und natürliches Hausmittel. Jedoch führt eine längere Einnahme zur Übersäuerung des Magens. Deswegen empfehlen wir Ihnen Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt zu halten, ob Sie Natron vertragen. Außerdem sollten Sie klären, wie eine langfristige Anwendung auf Ihre Zahnprothese wirkt. Grundsätzlich raten wir von dem Einsatz von Natron in der Prothesenpflege ab.


Häufige Fragen

Kann Natron Zahnstein entfernen?

Mit Natron kann man Zahnstein entfernen. Dazu einen Teelöffel Natron oder Backpulver mit einer Prise Salz mischen. Dann die nasse Prothesenbürste ins Pulver tauchen und damit die Zahnprothese reinigen. Seien Sie vorsichtig damit und wenden Sie es nicht zu häufig an, da diese Mischung zu starken Abscheuerungen an dem Zahnersatz führt.


Alternative Hausmittel für die Zahnprothese reinigen mit Natron:


Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*