Mundspülung selber machen in 3 min

Mundspülung selber machen? Geht das den so einfach? Und ist es eine Alternative zum gekauften Mundwasser? Im folgenden Artikel erklären wir dir, was Mundspülung aus macht. Was der Unterschied zwischen gekauften Mundwasser und selber hergestellten Mundwasser ist. Wir beschreiben dir, was du für die Herstellung benötigst und stellen dir drei Rezepte für selbst gemachtes Mundwasser vor. Viel Spaß beim Artikel.

Was benötige ich um Mundwasser selber herzustellen?

Zum Mundwasser selber machen brauchst du nicht viel. Du brauchst eine Behälter mit Schraubverschluss. Dazu empfehlen wir dir eine leere 500ml Glasflasche mit Schraubverschluss. Am besten ist es eine Weithals Glasflasche*. Durch den weiten Hals kannst du sie besser reinigen. Diese vor der Benutzung gründliche reinigen.

Tipp:

Die Glasflasche solltest du vorher sterilisieren. Dazu lege die Glasflasche 5min in kochendes Wasser.

Die -Do it yourself- Anleitung für Mundwasser

Rezept 1: Mundwasser selber machen mit Teebaumöl und Natron (ohne Xylit)

Das erste Rezept ist sehr einfach und besteht aus 4 Inhaltsstoffen. Alle sind normalerweise in jedem Haushalt vorhanden oder können unkompliziert erworben werden. Wichtig ist auch, alle Zutaten können im ungemischten Zustand gut und langfristig aufbewahrt werden. Das erlaubt dir regelmäßig dein Mundwasser frisch herzustellen. Nach unserer Erfahrung solltest du deine selbst gemachte Spülung nicht länger als 2 Wochen benutzen.

Inhaltsstoffe

  • 400 ml abgekochtes Wasser
  • 1,5 TL Natron (ca. 7g) 
  • 8-10 Tropfen ätherisches Öl
  • 8-10 Tropfen naturreines ätherisches Teebaumöl

Rezept 2: Mundwasser selber machen mit Xylit und Natron

Das Rezept 2 unterscheidet sich im Wesentlichen zu Rezept 1 durch die Zugabe von Xylit. Xylit verbessert den Geschmack. Es versüßt dein Mundwasser. Darüber hinaus verstärkt das Xylit den Zahnschmelz und senkt den ph-Wert im Mund. Weiter Vorteile von Xylit haben wir in unserem Beitrag Vegane Zahnpasta selber machen aufgeführt.

Inhaltsstoffe

  • 250 ml abgekochtes Wasser
  • 1 Teelöffel Natron
  • 20 g Xylit* (Birkenzucker)
  • 5 Tropfen naturreines ätherisches Minzöl

Du bekommst Natron und die Öle in deinem gut sortierten Drogeriemarkt oder einfach bei Amazon. Alternativ kannst du auch danach im Reformhaus oder in einer Apotheke fragen.

Zubereitung für Rezept 1 und 2

Nimm dir das Wasser und koche es auf. Danach lasse es abkühlen bis es lauwarm ist. Fülle das Wasser in die Glasflasche und vermische es mit allen Zutaten. Danach Deckel drauf und kräftig durch schütteln. Achte darauf, dass sich Natron gut auflöst. Fertig ist dein selbst gemachtes Mundwasser.

Tipp:

Weniger ist am Anfang mehr. Sollte dir es zu wenig Geschmack sein, dann kannst du immer noch 1-2 Tropfen nachgeben.

Rezept 3: Antibakterielle Mundspülung selber machen mit Salbei (Ohne Natron, ohne Xylit)

Das dritte Rezept basiert auf einer anderen Herstellungsweise. Die Herstellung dauert hier auch deutlich länger als bei den vorherigen Mundwassern. Du musst für dieses Rezept auch frischen Salbei besorgen. Der Salbei hat die positive Eigenschaft, antiseptisch zu wirken. Des Weiteren verfeinerst du das Wasser mit Anisamen. Diese sind antibakteriell und gut für schmerzempfindliche Zähne und Zahnfleisch. Die Minze rundet das ganze ab und ist für den frischen Geschmack.

Inhaltsstoffe

  • 500ml abgekochtes Wasser
  • 2 Zweige Salbei
  • 4 Tropfen Minzöl
  • 1 TL Antissamen*

Zubereitung

Bei diesem Rezept ist die Zubereitung ein klein wenig umfassender. Nimm alle Zutaten in ein Topf und koche sie 20-25 min. Lasse die Mischung abkühlen. Danach fülle sie in eine Flasche. Filtere dabei die Salbei Zweige heraus.

Tipp – Mundspülung selber machen mit Salz:

Wenn du mit einem gewöhnungsbedürftigem Geschmack leben kannst, empfehlen wir dir Meersalz hinzuzufügen. Hier reicht bereits eine kleine Menge aus, wie eine Teelöffelspitze. Meersalz enthält viele Mineralien und ist gut nicht nur für deine Mundhygiene.

Mundspülung selber machen – Eine Video Erklärung

Für den ein oder anderen sind die theoretischen Erklärung zu trocken. Deswegen kannst du hier eine kurze Videoanleitung mit noch einem leicht anderen Rezept sehen, wo die Youtuberin Kamilienfee die Anwendung und Herstellung von Mundspülung selber machen erklärt.

Zutaten in der Übersicht

Weithalsglasflasche*
Xylit*
Natron*
Anisamen*

Geschmacksöl für dein Mundwasser

Du kannst dein Mundwaser grundsätzlich mit mehreren Geschmacks Ölen kombinieren. Wir empfehlen Baldini Bio Öl. Dabei kannst du aus diesen Geschmacksrichtungen auswählen:

Du kannst auch andere Öle verwenden. Achte aber dabei darauf, dass diese Lebensmittelzertifiziert sind.

Vorteil von selbst gemachter Mundspülung

  • Schnell und einfach zuzubereiten
  • Erzeugt weniger Müll
  • Individuelle Geschmacksrichtungen möglich
  • Auf deine Bedürfnisse anpassbar
  • Keine Mikroplastik
  • Keine anderen chemische Zusätze
  • Einfach zu lagern
  • Inhaltsstoffe auch für andere Dinge verwendbar

Fazit zu Mundspülung selber machen

Die Mundspülung selber machen ist nach unserer Ansicht eine sehr einfache und schnelle Art sich ein Mundwasser nach seinen eigenen Wünschen herzustellen. Du kannst mit wenigen Veränderungen deine Anforderungen umsetzen. Dein Wasser kann an deinen Geschmack angepasst werden. Wenn du Mundwasser selber herstellst, kommst du deutlich günstiger als wenn du es kaufst. Deswegen aus unserer Meinung unbedingt mal probieren.


Wenn dir der Artikel Mundspülung selber machen interessiert hat, dann solltest du unbedingt auch unseren Artikel zu Veganer Zahnpasta selber machen oder Zahnpulver selber machen lesen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*