Weiße Zähne mit Hausmittel – So günstig?!

Wie bekommt man weiße Zähne mit Hausmitteln? Geht das überhaupt ohne die Zähne oder der Mundflora zu schädigen. Und was muss du beachten? In dem folgenden Artikel verraten wir, wie weiße Zähne mit Hausmittel möglich ist.

Warum willst du deine Zähne weißen?

Bevor wir über die Maßnahmen zum Weißen der Zähne reden, solltest du herausfinden, was deine Zähne verfärbt. Häufig sorgen Ablagerungen von Lebensmittel für gelbliche Zähne. Das können unter anderem die folgenden Lebensmittel sein:

  • Kaffe
  • Schwarztee
  • Cola, Orangenlimonade etc.
  • Eistee
  • Säurehaltige Säfte
  • Rotwein und Weißwein

Neben den genannten Lebensmittel ist Nikotin ein weiterer Grund für gelbe Zähne. Beim Rauchen bleiben Teer und Nikotin an den Zähnen kleben und färben die Zähne.

Am einfachsten ist es jetzt die Ursachen zu beseitigen. Das heißt, zum Beispiel mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn du das aber nicht möchtest, dann geben wir dir Tipps, wie du mit Hausmitteln weiße Zähne bekommst.

Wie bekommt man weiße Zähne mit Hausmitteln?

Im Rahmen der Zahnaufhellung werden immer wieder die verschiedenstes Mittel wie Backpulver, Kokosöl oder Kurkuma genannt. Wir stellen dir die gängigsten Mittel zu weiße Zähne mit Hausmittel vor, sagen dir, wie du sie anwendest und welche funktionieren.

Weiße Zähne mit Hausmittel – Kurkuma

Weiße Zähne mit Hausmittel - Kurkuma ist eines der bekanntesten dafür
Kurkuma für weiße Zähne – Quelle: Tamanna Rumee, unsplash.com (auch Beitragsbild)

Die Frage beschäftigt immer mehr Menschen, kann ich strahlend weiße Zähne mit Hausmitteln beziehungsweise mit natürlichen Mitteln bekommen? Und die Antwort ist, ja es geht mit Kurkumapulver.

Kurkumapulver wird aus der Kurkumawurzel gewonnen. Sie ist eine Heilpflanze aus Indien mit vielen positiven Eigenschaften. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, antioxidativ, senkt das Risiko von Herz- oder Gehirnerkrankung und vielem mehr. Kurkuma ist eigentlich bekannt für seine Farbwirkung bekannt. Alles was mit Kurkuma in Berührung kommt wird gelb. Alles außer Zähne. Bei Zähnen hat Kurkuma einen zahnaufhellende Wirkung.

Wie bekomme ich mit Kurkuma weiße Zähne?

Es gibt 2 Möglichkeiten.

  1. Zum einen kannst du Kurkuma pur nutzen. Das heißt, du putzt dir erstmal gründlich mit normaler Zahnpasta die Zähne. Danach nimmst du etwas Kurkuma auf deine angefeuchtete Zahnbürste und putzt dir damit die Zähne. Wenn du fertig bist, spülst du den Mund aus.

    Nicht wundern, dass nach dem Zähneputzen mit Kurkuma deine Zahnbürste gelb bleibt. Das ist aber nicht schlimm.
  2. Die andere Variante ist die Zahnpasta selber herzustellen. Du kannst entweder Zahnpulver oder Zahncreme herstellen. Zu beiden Varianten haben wir Rezepte zur Verfügung gestellt. Einfach Kurkuma dem Zahnpasta oder Zahnpulver Rezept hinzufügen und mit der Mischung normal die Zähne putzen. Fertig hast du eine günstige und qualitativ hochwertige zahnaufhellende Zahnpasta ohne unbekannte Inhaltsstoffe.

Weiße Zähne mit Hausmittel – Backpulver

Backpulver wird gerne als kostengünstiges Hausmittel zum Bleaching bzw. aufhellen von den natürlichen Zähnen genannt. Grundsätzlich macht Backpulver die Zähne weißer. Nicht desto trotz raten wir dringend von Backpulver in der Zahnpflege ab. Warum? Backpulver greift den Zahnschmelz an. Es schädigt mehr, als das es die Zähne bleicht. Insofern bitte nutzt kein Backpulver!

Anders ist es bei der Zahnprothese. Hier entfernt Backpulver Ablagerungen durch Rauchen oder Kaffee. Mehr dazu bei Zahnprothese reinigen mit Backpulver.

Weiße Zähne mit Hausmittel – Öl

Das Hausmittel Öl kann die Mundflora und Zahnpflege unterstützen. Die drei bekanntesten Öle sind Olivenöl, Kokosöl und Sesamöl. Alle haben etwas andere Eigenschaften, die wir in den nächsten Abschnitten kurz erklären.

Weiße Zähne mit Olivenöl

Auch Olivenöl kann für die Zahnpflege verwendet werden. Dazu kannst du aber Alternativ auch Sonnenblumenöl nehmen. Nimm dir einen Esslöffel des Olivenöls und ziehe es etwa 5 Minuten durch die Zähne. Anschließend ausspucken und Mund ausspülen.

Das Olivenöl nimmt beim Öl ziehen zahnfärbende Stoffe auf. Damit wird die natürliche Zahnfarbe zurückgewonnen. Darüber hinaus wirkt das Öl antioxidativ und senkt den pH-Wert im Mund. Alleine diese beiden Faktoren machen Ölziehen zu einem geeigneten alternativen Hausmittel für deine Zahnpflege. Nachgewiesen ist es aber nicht, das es die Zähne weißer macht.

Weiße Zähne mit Kokosöl

Um weiße Zähne mit Kokosöl zu bekommen, sollst du einen Esslöffel Kokosöl in den Mund nehmen. Nicht wundern, Kokosöl ist gewöhnlich bei Zimmertemperatur fest. Es wird aber bereits ab 24 Grad Celcius flüssig. Sobald flüssig ziehst du das Öl langsam für 5 bis 20 Minuten durch und um deine Zähne. Wenn du fertig bist, spuckst du das Öl aus und putzt dir danach normal deine Zähne.

Ob das Kokosöl die Zähne wirklich Weißer macht, können wir nicht schlussendlich sagen. Wissenschaftlich haben wir keine Quelle gefunden, die das Belegt. Fakt ist aber, dass die Laurinsäure im Kokosöl antibakteriell ist. Damit bekämpft es auch Viren im Mundraum. Außerdem liefert es wichtige Mineralstoffe und wirkt entzündungshemmend. Alleine dadurch unterstützt sie die Mundraum- und Zahnhygiene. Ob du allerdings für bis zu 20 Minuten das Öl durch den Mund ziehen willst oder lieber auf Mundspülung mit gleichem Effekt zurückgreifen möchtest, musst du entscheiden.

Weiße Zähne mit Sesamöl

Das letze Öl, welches wir für weiße Zähne vorstellen wollen, ist das Sesamöl. Es ist in der Medizin eines der ältesten und der wertvollsten kalten Öle. Sesamöl* kommt ursprünglich aus der ayurvedischen Medizin. Hier wird es als Massageöl oder als Pflegemittel für die Haut verwendet. Es kann aber eben auch für die Ölziehkur genutzt werden. Mit Sesamin und den ungesättigten Fettsäuren unterstützt es Zähne und Zahnfleisch. Verwenden kannst du das Sesamöl, wie bei Olivenöl beschrieben. Ob es die Zähne aber weißer macht, können wir nicht belegen. Schaden tut es aber nicht.

La Monegasque Sesamöl, 1er Pack (1 x 250 ml)* von La Monegasque

Preis: 5,99 € (23,96 € / l)

Persönliche Meinung: 20 Minuten Ölziehen ist sehr lang. Sicher die wenigsten von uns können und wollen, so lange, das nicht unbedingt schmackhafte Öl durch die Zähne ziehen. Aus unserer Sicht reicht es, wenn du das Öl für 5 Minuten ziehst. Dabei kannst du dir zum Beispiel die Haare kämmen oder duschen.

Weiße Zähne Tipps

Ein Tipp von uns ist, zwei Zutaten kombinieren, um weißere Zähne mit Hausmitteln zu bekommen. Dazu kannst du eine Messerspitze Kurkuma in einen Teelöffel Kokosöl unterrühren. Diese Mischung nimmst du auf deine Zahnbürste und putzt dir damit deine Zähne. Wenn du noch weitere Zutaten hinzufügst, stellst du quasi deine eigene Zahnpasta her.

Fazit zu weiße Zähne mit Hausmittel

Grundsätzlich raten wir, sich nur vorsichtig an Hausmittel zum Zähne bleichen heranzutasten. Meistens ist der Schaden am Zahnschmelz höher als Bleaching Effekt. Deswegen empfehlen wir zu professionellen geprüften Mitteln zu greifen oder bei der Verwendung von Hausmitteln, zur engen Abstimmung mit deinem Zahnarzt. Einzig Kurkuma können wir mit gutem Gewissen empfehlen, allerdings dürft hier hierbei auch keine Wunder erwarten.


Kurz & Knapp – Wichtige Fragen

weiße Zähne mit Zahnstange

Gerade wenn du eine feste Zahnspange hast, sind Zahnverfärbungen unter und um die Brackets schwierig zu entfernen. Hier reinigst du die Zähne und Zwischenräume am Besten mit Interdentalbürsten. Alternativ kannst du auch eine Mundspülung nutzen.

weiße Zähne bekommen Hausmittel

Weiße Zähne kannst du auch mit Hausmitteln bekommen. Als Hausmittel in der Zahnpflege werden häufig Backpulver, Öle oder Kurkuma genannt. Oben im Artikel erklären wir, was du beachten musst.

weiße Zähne trotz Rauchen und Kaffee

Rauchen und Kaffee sind die häufigsten Gründe für Zahnverfärbungen. Im Artikel oben, erklären wir dir, was du dagegen machen kannst.

Werbung

1 Kommentar

  1. Ich wusste nicht, dass Rauchen und Kaffee die häufigsten Gründe für Zahnverfärbungen sind. Bei mir kommen die Verfärbungen eher von Tee trinken, zumindest glaube ich das. Bisher habe ich schon viel probiert, leider hat alles nicht so richtig geholfen. Nun werde ich mich aber mal bzgl. Bleaching beraten lassen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*