Feste Zahnspange für die Korrektur von Zahnfehlstellungen

Warum brauche ich eine Zahnspange? Das ist häufig die Frage bei Jugendlichen und Erwachsenen, wenn Ihnen der Zahnarzt sagt, sie brauchen eine feste Zahnspange. Aber was sind die eigentlichen Ursachen, warum keine lose Zahnspange ausreicht. In diesem Beitrag erklären wir, was die Gründe für eine feste Spange sind und geben wichtige Hinweise für die Anwendung.

Was ist eine feste Zahnspange?

Eine feste Zahnspange ist eine Spange, welche dauerhaft an den Zähnen bleibt und nicht herausnehmbar ist. Sie ist in Deutschland eine der am häufigsten angewendeten Behandlungsmethoden bei Zahnfehlstellungen. Insbesondere bei ausgeprägten Zahnfehlstellung gibt es häufig keine anderen Möglichkeiten um die Zahnfehlstellungen zu korrigieren.

Welche Arten von festen Zahnspangen gibt es?

Es gibt im Wesentlichen 2 Arten von festen Zahnspangen. Das sind Spangen mit Brackets oder Retainer. Für die Phase, wo die Zahnfehlstellungen korrigiert werden, werden Spangen mit Brackets verwendet. Diese Spangen mit Bracket können sowohl außen- wie innen an den Zähnen anliegen. Gewöhnlich sind sie aber außenanliegend. Retainer werden grundsätzlich für die Haltephase verwendet, was nach der Behandlungsphase liegt. Sie liegen immer innen an den Zähnen an.

Zahnspange mit Brackets

feste Zahnspange
feste Zahnspange – pixabay.com

Zahnspangen mit Brackets ist die klassische feste Zahnspange. Sie bestehen aus 3 Komponenten –  dem Zahnplättchen, einem Drahtbogen und einem Gummiring. Die Zahnplättchen (englisch Brackets) werden auf den Zahn geklebt. Der Drahtbogen verbindet die Brackets miteinander. Die Gummiringe fixieren den Draht auf dem Zahnplättchen. Durch die Verbindung entsteht ein konstanter Druck auf die Zähne. Mittels der Eigenspannung bewegen sich die Zähne langsam in die gewünschte Stellung. Damit das Ganze kontrolliert erfolgt, wird der Draht regelmäßig angepasst. So bewegen sich die Zähne in mehreren Abschnitten zum gewünschten Behandlungsziel.

Metallbrackets

Metallbrackets sind die Standardversion, welche in der Behandlung eingesetzt werden. Die Metallbrackets sind wie der Draht Silber bzw. Metallfarbend. Die Gummiringe gibt es in vielen verschiedenen Farben sowie in transparent.

Keramikbrackets

Keramikbrackets bestechen durch ihr kristallklares Material. Damit sind sie fast unsichtbar und man kann den Zahn mehr sehen. Mit dem Einsatz von transparenten Gummiringen ist einzig der Draht erkennbar. Aus ästhetischer Sicht sind sie für eine außenanliegende Zahnspange das Unauffälligste.

Lingualbrackets

Die Lingualbracket werden anders als die Keramik- oder Metallbracket an die Innenseite der Zähne geklebt. Ein Draht zwischen den Brackets korrigiert dann die Zahnfehlstellung.

Retainer

Die Retainer werden nach einer erfolgreichen Behandlung mit Brackets für die Haltephase angewendet. In der Haltephase werden die Zähne in ihrer Lage stabilisiert, so dass sich keine Veränderungen mehr ergeben. Es werden keine extra Kräfte aufgewendet um das Behandlungsziel zu erreichen. Das Behandlungsziel ist im Endeffekt schon erreicht. Die Retainer dienen nur der Nachhaltigkeit. Bei der Retainermethode wird ein Haltedraht an die Innenseite der Zähne geklebt. Dieser wird dann häufig über weitere mehrere Jahre getragen.

Feste Zahnspange Grundlagen

Ab wann brauchst du eine feste Zahnspange?

Eine feste Zahnspange benötigst du, wenn du

  • Zähne zu eng stehen,
  • Zähne „kreuz und quer stehen“,
  • große Zahnlücken hast, die geschlossen werden sollen,
  • mehrere Zähne gleichzeitig behandelt werden sollen,
  • Ober- und Unterkieferzähne nicht sauber aufeinander sitzen,
  • die Erreichbarkeit und damit die Pflege der Zähne nicht gewährleistet ist.

Es gibt natürlich noch weitere Gründe. Schlussendlich wird eine feste Spange eingesetzt, wenn eine kontrollierte Steuerung der Zahnbewegungen notwendig ist.

Wie lange benötigst du eine feste Zahnspange?

Die Behandlungsdauer ist stark von der Fehlstellung der Zähne abhängig. Grundsätzlich kann man sagen, wenn eine Behandlung mit einer festen Spange notwendig ist, dann dauert die Behandlung zwischen 3-5 Jahren. Das ist allerdings nur die Zeit für die Korrektur der Zahnfehlstellungen. Ist die Korrektur erfolgt kann eine Nachbehandlung erfolgen. Diese sogenannte Haltephase kann mit zum Beispiel Retainer über weiter 5-15 Jahre dauern.

Warum dauert eine Behandlung mit einer festen Zahnspange so lange?

Immer wieder Fragen Leute, warum die Behandlung mit einer Festen Spange so lange dauert? Die Zahnfehlstellungen zu korrigieren dauert meisten gar nicht so lange. Das ist natürlich von der Schwere der Fehlstellung abhängig. Aber die Zähne erreichen die gewünschte Position auch schon nach 1-2 Jahren. Allerdings so schnell, wie sie die Position erreichen, so schnell verlassen sie sie auch wieder. Deswegen ist die Nachbehandlung so wichtig, damit die Behandlung nicht umsonst war. Das ist ein Grund, warum die Behandlung mit Retainer oder Alignern, wie oben bereits erwähnt, gut und gerne 15 Jahre dauern kann.

Nach der festen Zahnspange eine lose Zahnspange

Vielfach ist das so. Wenn die Behandlung zur Korrektur der Zahnfehlstellungen erfolgt ist, sollte dieser Zustand gehalten werden. Dafür ist nicht mehr zwangsläufig die Nutzung einer festen Spange nötig. Um aber einen dauerhaften Erfolg zu sichern, werden die Brackets häufig durch Retainer ersetzt. Der Vorteil ist, die Spange ist nicht mehr sichtbar, aber die Zähne werden sicher in ihrer Position gehalten. Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz von Aligner Schienen. Diese Schienen werden dann häufig nachts getragen und halten das Behandlungsergebnis fest. Der Vorteil an Aligner Schienen ist, sie können herausgenommen werden und ein Einsatz nachts reicht meistens aus.

Wir empfehlen, wie sicher auch euer Zahnarzt oder Kieferorthopäde, die Behandlung nicht direkt nach dem herausnehmen der Brackets zu beenden. Sondern du solltest noch einige Zeit deine Zahnstellung halten.

Feste Zahnspange – die ersten Tage

In den ersten Tagen ist das Tragen einer festen Zahnspange sehr ungewohnt. Zum einen ist ein Fremdkörper im Mund, der nicht einfach entfernt werden kann. Die Brackets sind teilweise sehr kantig und kann zu kleinen Verletzungen an der Zungenspitze führen. Auch muss man sich beim Sprechen an die neue Situation gewöhnen. Gerade am Anfang bleibt hin und wieder die Lippen an der außenliegenden Zahnspange hängen.

Zum anderen besteht auf den Zähnen ein konstanter hoher Druck. Das merkt man recht klar. Dadurch kann es zu Schmerzen in den ersten Tagen kommen. Gerade bei Nachkorrekturen kann der Schmerz auch später noch auftreten. Normalerweise gewöhnt man sich aber schnell an die neue Situation. Die größte Änderung liegt in der Pflege der Zähne. Mit einer festen Zahnspange ist eine gründliche Zahnpflege noch wichtiger. Besonders weil nicht mehr alle Zahnbereiche erreichbar sind.

Zahnspange mit Brackets entfernen

Die Zahnspange mit Brackets zu entfernen ist gar nicht so umständlich wie man denkt. Das liegt daran, dass die Brackets nur auf die Zähne aufgeklebt sind.

Zum entfernen löst der Kieferorthopäde die Klebebrackets vom Zahn ab. Sind sie einmal ab, hast du noch Kleberreste auf dem Zahn. Diese poliert er weg und schleift gegebenenfalls den Zahn nach. Ziel ist, dass du wieder eine glatte Zahnoberfläche bekommst. Zu guter Letzt versiegelt er den Zahn. Dadurch bleiben beim Entfernen keine Rückstände auf den Zähne erhalten.

Reinigung der festen Zahnspange und der Zähne

Eine der stärksten Veränderung mit einer neuen festen Spange ist die Reinigung der Zähne. Durch die Spange kommst du nicht mehr an alle Zahnbereiche. Darüber hinaus muss die Zahnspange auch gereinigt werden. Damit verhinderst du die Ansammlung von Bakterien und Keime, welche für Zahnfleischentzündungen oder Karies die Ursache sind. Neben der Verwendung der Zahnbürste solltest du auch Interdentalbürsten für die Reinigung der Bereiche zwischen Drahtbogen, Brackets und Zahn verwenden. Beim verwenden der Interdentalbürsten kann der Einsatz von Zahngel sinnvoll sein. Es haftet am Zahnfleisch und Zähnen an und beugt Entzündungen vor.

Weiterhin empfehlen wir die Verwendung von Mundspülung oder Zahnpflege Kaugummis. Dadurch stellst du deine gesunde Mundflora sicher. Für die richtige Anwendung der Produkte ließ einfach unsere dazugehörigen Artikel durch.

Gummiringe für die Zahnspange mit Brackets

Der Draht wird bei Zahnspangen mit Brackets durch Gummiringe fixiert. Da die Brackets mit den Gummiringen nicht besonders hübsch sind, kann man sie etwas „aufpeppeln“. Und zwar kannst du die Farbe der Gummiringe verändern. Normalerweise bekommst du transparente oder weiße Gummiringe von deinem Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Möchtest du aber andere Farben verwenden, dann haben nicht alle Zahnärzte diese Verfügbar. Insofern kannst du dir im Internet die Gummiringe* in verschiedenen Farben bestellen.

Tipp:

Du kannst auch mehrere verschiedene Farben nehmen, wenn dir das gefällt.

Wenn du eigene Gummiringe bestellst musst du auf die Materialien achten. Das Material muss sowohl eine hohe Festigkeit und Elastizität gewährleisten. Es sollte langlebig und den Anforderungen gewachsen sein.

Zu beachten:
Bitte tausche die Gummiringe nicht selbständig aus. Besprich mit deinem Zahnarzt, ob ein Austausch der Gummiringe möglich ist und ob er das für dich durchführen wird. Vielleicht hast du Glück und er hat die Farben, die du dir wünscht bereits da. Dann kannst du dir die Bestellung von eigenen Ringen sparen.

AZDENT® Zahnärztliche Gummi Ring Kieferorthopädische Elastische Ligatur Beziehungen

Elastische KFO Ortho Zahnspangengummis Zahnspangen Gummis Ligaturen transparent oder bunt

dental latex elastics ligature ties – Zahnärztliche Gummiring Kieferorthopädische Elastische Ligaturen

Fazit

Feste Zahnspangen – Vorteile und Nachteile

Vorteile:

  • sehr konkrete Behandlungsergebnis
  • schnelles Nachkorrigieren der Spange möglich
  • auch größere Änderungen mit hohen Kräften möglich
  • schneller sichtbare Erfolge als mit einer losen Zahnspange
  • bei innenliegenden Zahnspangen ist die Spange nicht sichtbar und sorgt nur für ein geringes Risiko für Zahnschmelzerkrankungen
  • durch langjährige Erfahrungen und Entwicklungen sind feste Zahnspangen nicht mehr so unangenehm zu tragen
  • mittlerweile akzeptiert auch unter Jugendlichen und Erwachsenen

Nachteile:

  • Zahnspange muss immer getragen werden, schnelles Entfernen für Veranstaltungen oder zum Reinigen ist nicht möglich
  • Gerade am Anfang Probleme bei der Aussprache möglich
  • Bei Beschädigungen der Spange muss direkt ein Zahnarzt aufgesucht werden, da eigene Reparaturen oder das Herausnehmen nicht möglich ist
  • Erschwerte Zahnpflege durch Brackets oder einen Drahtbogen
  • Optischer Nachteil, obwohl Keramikbrackets oder innenliegende Brackets hier helfen können

Kurz & Knapp – Wichtige Fragen

Was kosten feste Zahnspangen?

Die Kosten für eine feste Zahnspange sind sehr verschieden und hängen von der Dauer der Behandlung ab, ob du eine innen- oder außenanliegende Zahnspange wählst und wie stark die Korrekturen der Zähne sind. Um dir eine grobe Preisvorstellung zu geben, geht es ab 1.500Euro für eine festsitzende Zahnspange los. Genauere Kosten kann dir dein Zahnarzt oder Kieferorthopäde geben.

Wie lange feste Zahnspange tragen?

Die Tragedauer hängt von der Behandlung ab. Normalerweise beginnt eine Behandlung mit einer festen Zahnspange mit mindestens 2 Jahren. Eine übliche Behandlungsdauer liegt bei 3-5 Jahren. In schweren Fällen kann es aber auch deutlich länger gehen. Es kann sein, dass nach der Behandlung mit der festen Zahnspange eine weitere Behandlung mit Retainer empfohlen wird.

Wie lange muss eine Zahnspange getragen werden?

Eine feste Zahnspange sollte zwischen 3-5 Jahren getragen werden. Danach ist eine Behandlung für weitere Jahre sinnvoll, um den Behandlungserfolg zu sichern.

Welche feste Zahnspange ist besser?

Das hängt von der Art der Fehlstellung ab, welche Spange die richtige ist. Grundsätzlich ist für einen langfristigen Erfolg der Einsatz einer Festen Spange mit Brackets die erste Wahl.

Feste Zahnspange welche Brackets?

Die Art der Bracket ist für den Behandlungserfolg nicht entscheidend. Medizinisch sind alle Brackets geeignet. Aus ästhetischen Gründen kann der Einsatz von Keramikbrackets sinnvoll sein. Sie sind weniger offensichtlich als Metallbrackets.

Warum brauche ich eine Zahnspange?

Du brauchst eine Zahnspange, wenn du eine Zahnlücke schließen willst, Druck im Gebiss auf den Zähnen oder Fehlstellung von mehreren Zähnen hast. Willst du diesen Mangel ausbessern, egal ob aus medizinischen oder kosmetischen Gründen, dann kann eine feste Zahnspange dir helfen das zu erreichen.

Retainer entfernen – wann solltest du es entfernen lassen?

Der Retainer hält deine Zähne in der gewünschten Position. Je länger du ihn trägst, desto länger bleiben die Zähne in der gewünschten Lage. Dementsprechend sofern der Retainer dich im Mund nicht stört solltest du ihn so lange wie möglich tragen. Das kann 5 Jahre sein, aber auch 15 Jahre. Oder eben, bis du mit deinem Zahnarzt der Meinung ist, dass er nicht mehr notwendig ist.


Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*