Zahnprothese reinigen mit Ultraschall

Die regelmäßige und gründliche Pflege von Zahnprothesen ist genauso wichtig wie die tägliche Zahnpflege. Ultraschall Reinigungsgeräte für Zahnprothesen erlauben eine bessere und tiefere Reinigung Ihrer dritten Zähne. In diesem Beitrag zu “Zahnprothese reinigen mit Ultraschall” stellen wir Ihnen die Verwendung von Ultraschall Reinigungsgeräten für Zahnprothesen vor und wie Sie diese effektiv einsetzen.

Warum sollten Sie Ihre Zahnprothese reinigen mit Ultraschall?

Zahnärzte raten dazu die Zahnprothese regelmäßig zu reinigen. Allerdings erreichen Sie mit herkömmlichen Reinigungsmitteln, wie mit einer Prothesenbürste, nicht alle Schmutzreste. Ultraschall Reinigungsgeräte sind exakt dafür konzipiert. Sie sollen eine schonende und gründliche Reinigung des herausnehmbaren Zahnersatzes herstellen.

Für optimale Sauberkeit Ihrer Prothese sollte mindestens wöchentlich eine Ultraschallreinigung erfolgen. Dabei können Sie die Ultraschall Reinigungsgeräte nicht nur für Zahnprothesen sondern auch bei Schnarchschienen, Implantatszahnersatz oder Kunststoffprothese verwenden. Darüber hinaus lassen sich mit den Geräten auch andere Gegenstände reinigen wie Schmuck, Uhren, Brillen etc..

Ultraschall Reinigungsgeräte für Zahnprothesen töten Bakterien und Mikroben effizient. Mittels Ultraschall werden jegliche Schmutzpartikel auf der Prothese erreicht und entfernt. Auch verklebtes Prothesenhaftmittel, wie Haftpulver, wird entfernt. Damit erreichen Sie eine fast 100% Sauberkeit.

Wie reinige ich meine Zahnprothese mit einem Ultraschall Reinigungsgerät?

Bevor Sie mit der Reinigung anfangen, entfernen Sie grobe Essensreste von der Zahnprothese. Danach legen Sie die Prothese in die Wanne des Ultraschall Reinigungsgerätes. Das Gerät ist dabei mit einer Flüssigkeit gefüllt. Dann schalten Sie das Gerät an. Wir empfehlen die Prothese etwa für 5-8 Min im Ultraschallgerät zu lassen. Danach nehmen Sie die Prothese heraus und trocknen Sie wieder. Ihre Zahnprothese ist dann wieder einsatzbereit.

Das folgende Video schildert die Ultraschallreinigung für Zahnprothesen ausführlich.

prothesen-reinigung.de – Ultraschall-Prothesenreinigung

Wie funktioniert die Ultraschallreinigung?

Kurz erklärt: Wenn Sie das Gerät anschalten, wird ein Ultraschallfeld erzeugt. Ein Ultraschallfeld besteht aus Hochdruck- und Unterdruckwellen. Diese Wellen wechseln sich in kurzen Abständen ab. Die entstehenden Unterdruckwellen treffen auf den Zahnersatz und erzeugen an der Oberfläche Millionen winziger Mikrobläschen. Die Bläschen sind mit heißem Dampf gefüllt. Wenn die Hochdruckwellen auf die Bläschen treffen, platzen diese. Durch das Platzen mit Schallgeschwindigkeit wird die Oberfläche quasi mechanisch gereinigt. Dadurch werden jegliche Schmutzpartikel an der Oberfläche entfernt. Darüber hinaus tötet der Wasserdampf die Bakterien und Mikroben an der Prothese. Diese Methode ermöglicht Bereiche zu reinigen, an welche Sie mit normalen Reinigungswerkzeugen nicht ran kommen.

Vorteile und Nachteile

Das Ultraschallreinigungsgerät ist sehr einfach in der Handhabung. Es reinigt gründlich und effektiv die Prothese von allen Schmutzpartikeln bei nur wenig Zeitbedarf. Das Gerät kann nicht nur für Zahnprothesen verwendet werden, sondern universell eingesetzt werden. Die Kosten liegen bei ca. 30 Euro sind damit überschaubar. Darüber hinaus kann man sich die teure Reinigung beim Zahnarzt sparen.

Der Nachteil des Ultraschallreinigungsgerät ist die Größe und Form. In vielen Haushalten nimmt es im Bad viel Platz weg. Darüber hinaus hat es für die Zahnpflege aber keine Nachteile.

Aufgrund der schnellen und schonenden Reinigungsergebnisse ist aus unserer Sicht das Ultraschallreinigungsgerät nicht aus der Prothesenpflege wegzudenken. Klare Kaufempfehlung!

Auf was sollten Sie beim Kauf eines Ultraschallreinigungsgerätes beachten?

Achten Sie beim Kauf eines Ultraschallgerätes auf eine Timerfunktion. Damit können Sie gleichbleibende Ergebnisse erzeugen. Außerdem müssen Sie die Reinigung nicht manuell beenden.

Achten Sie auf die Größe der Wanne. Ihre Zahnprothese sollte berührungsfrei in die Wanne passen. Nur dadurch kann die gründliche Reinigung gewährleistet werden. Insofern raten wir zu Geräten mit mindestens 500 ml Fassungsvermögen. Für die Handhabung kann ein Einlagekorb zur Reinigung des Gerätes und der Zahnprothese hilfreich sein.

Achten Sie auf den Frequenzbereich. Die Faustformel ist: grobe Reinigung mit kleiner Frequenz. Schonende Reinigung mit größerer Frequenz. Bei kleineren Frequenzen werden größere Luftbläschen erzeugt. Je größer die Frequenz wird, desto kleiner werden die Luftbläschen. Je kleiner die Luftbläschen, desto besser die Reinigung. Die üblichen Ultraschallgeräte bewegen sich im 20.000 Hz bis zu 1.000.000 Hz Bereich. Wir empfehlen Geräte ab 40.000 Hz oder 40 kHz.

Achten Sie auf auf die Putzleistung. Vereinfacht kann man sagen, mehr Leistung, bessere Reinigung. Die Geräte schwanken zwischen 30-80 Watt. Mit einem 35-50 Watt Ultraschallgerät, können Sie nichts falsch machen.

Achten Sie auf einen abnehmbaren Tank. Dadurch können Sie das Ultraschallgerät einfach befüllen und entleeren.

Zu guter Letzt -- schauen Sie bei der Wahl des Ultraschallproduktes auch ob es eine Anzeige während des Reinigungsvorgangs gibt. Das braucht nur eine kleines Lämpchen sein. Es hilft Ihnen aber zu wissen, ob der Vorgang noch im Gange oder schon beendet ist.

Zusammenfassung für die Wahl eines Ultraschallgerätes für Zahnprothesen

  • Putzleistung mit 35- 50 Watt
  • Frequenzbereich ab 40 kHz
  • Größe der Wanne ab ca. 500 ml
  • Einlagekorb sinnvoll
  • Anzeige während des Reinigungsvorganges
  • Abnehmbarer Tank
  • Timerfunktion

Wir stellen Ihnen unter Top7 Ultraschallreiniger für Zahnprothesen 7 Geräte vor, welche wir für die Prothesenpflege empfehlen. Das Vloxo Ultraschallreinigungsgerät* ist ein Ultraschallreiniger, welcher für die Zahnprothesenpflege geeignet ist.

Zahnprothese reinigen mit Ultraschall - Ultraschallreinigungsgerät von VloxoZahnprothese reinigen mit Ultraschall - Ultraschallreinigungsgerät von Vloxo

Tipps für bessere Reinigungsergebnisse

Mit diesen Tipps steigern Sie Ihre Reinigungsergebnisse.

  • Mehrmalige Reinigung 2-3 Mal bzw. ca. 10 min am Stück
  • Wasser vorher auf 50°C erhitzen oder direkt ein Gerät mit Heizfunktion kaufen.
  • Einige Tropfen Spülmittel oder die Verwendung von Ultraschallreinigungsmitteln

Benötigen Sie einen Prothesenreinger für die Ultraschallreinigung?

Die Frage kann man nicht so klar beantworten. Grundsätzlich kann ein Ultraschallgerät ohne extra Prothesenreiniger verwendet werden. Für die Entfernung von Belägen reicht die reine Reinigung mit Ultraschall. Setzen an der Zahnprothese erste Verfärbungen ein, dann kann auch der Ultraschall diese nicht rückgängig machen. Spezieller Prothesenreiniger kann hier bei der Entfernung von Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Nikotin helfen. Den Dental Konzentrat Ultraschallreiniger* von Pandacleaner können wir Ihnen empfehlen. Er ist speziell für die Anwendung von Zahnprothesen entwickelt worden und liefert so optimale Ergebnisse für Ihren Einsatzzweck.

Dental Konzentrat UltraschallreinigerDental Konzentrat Ultraschallreiniger

In unserem Beitrag Top7 Ultraschallreiniger Konzentrate für Zahnprothesen stellen wir Ihnen weiter Prothesenreiniger vor und was Sie beim Einsatz beachten müssen.

Fazit zu Zahnprothese reinigen mit Ultraschall

Wir empfehlen den Einsatz eines Ultraschall Reinigungsgerätes für Zahnprothesen!

Ob Sie dabei ein günstiges Modell (ab 30 Euro) wählen oder ein eher teures Gerät (ca. 100 Euro), sollten Sie ganz von Ihren Anforderungen abhängig machen.


Häufige Fragen zu Zahnprothese reinigen mit Ultraschall

Warum ist eine Einlagekorb sinnvoll?

Der Einlagekorb hat Vor- und Nachteile. Nachteil ist, dass aufgrund des Wannenmaterials die Reinigungswirkung nachlässt. Dafür schützt der Einlagekorb das Ultraschallgerät vor Berührungen. Sollten metallische Gegenstände, wie eine Brille, die Wanne berühren, kann es zu Schäden kommen. Da auch Zahnprothesen aus metallischem Material bestehen, sollten Sie immer einen Einlagekorb verwenden.

Wie oft sollte man das Wasser wechseln?

Wechseln Sie das Wasser nach jedem Reinigungsvorgang.

Muss ich das Ultraschall Reinigungsgerät reinigen?

Ja, das sollten Sie. Entfernen Sie das Wasser und wischen Sie das Gerät aus. Trocknen Sie das Gerät und spülen Sie es dann noch mal aus. Jetzt ist es wieder einsatzbereit.

Wie kann ich das Ultraschallgerät testen, ob es funktioniert?

  1. Befüllen Sie das Ultraschallreinigungsgerät mit Wasser
  2. Nehmen Sie ein Stück Aluminiumfolie (Größe ca. 5x5cm)
  3. Legen Sie das Stück Aluminiumfolie in den Ultraschallreiniger
  4. Schalten Sie den Ultraschallreiniger für 3 min ein
  5. Wenn das Ultraschallreinigungsgerät ordentlich funktioniert, sollte die Aluminiumfolie angegriffen werden und viele kleine Löcher erhalten. Dieses Aluminiumstück sollten dann an der Wasseroberfläche treiben. Sehen Sie dies, dann funktioniert ihr Ultraschallreiniger.

Wie funktioniert ein Ultraschallbad?

Das Ultraschallgerät erzeugt Schallwellen, die das mit Wasser gefüllte Ultraschallbad in Schwingungen versetzt. Durch den Ober- und Unterdruck entstehen kleine Bläschen, die den Zahnersatz reinigen.

Wie funktioniert ein Ultraschallreiniger?

Siehe Frage “wie funktioniert ein Ultraschallbad?”.

Was kann man mit Ultraschall reinigen?

Mit Ultraschall können Sie Zahnprothesen, Brillen, Uhren und Schmuck wie Ohrringe, Ringe, Halsketten reinigen.


Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*