Warum Zahnprothesen Haftmittel notwendig sind

Wenn man eine Zahnprothese bekommt, denkt man gerne, die passt schon so, und das sie von alleine im Mund haftet. Leider ist das nicht immer bei allen Patienten der Fall. Bei welchen es nicht funktioniert, für diese Personen erklären wir, welche Zahnprothesen Haftmittel es gibt, warum sie notwendig sind und welche Funktion sie für Ihre Zahnprothese erfüllt.

Grundlagen zu Zahnprothesen

Zahnprothesen dienen als Ersatz für die natürlichen Zähne. Dabei wird unterschieden in Voll- oder Teilprothesen. Vollprothesen im Ober- oder Unterkiefer ersetzen den gesamten Zahnbereich, Teilprothesen ersetzen nur Zahnabschnitte oder Zahnteile. Die Prothesen sind herausnehmbar und sitzen entweder durch Befestigungen im Mund (eingesetzte Implantate im Kiefer) oder durch eine genaue Passform und Haftmittel.

Welche Zahnprothesen Haftmittel gibt es?

Prothesenhaftmittel sollen verwendet werden, um den Prothesenhalt zu verstärken. Sie bessern kleine Passungenauigkeiten aus. Damit helfen sie das Tragegefühl für den Patienten zu steigern. Prothesenhaftmittel gibt es verschiedene. Für Voll- und Teilprothesen können Sie Haftcremes, Haftgel oder das Haftpulver einsetzen. Das Gebisskissen oder das Haftpolster sind ausschließlich für Vollprothesen geeignet. Sie bestechen durch einen maximalen Ausgleich von Unannehmlichkeiten und sind gut für die Eingewöhnungsphase. Genauere Informationen zu den einzelnen Haftmitteln finden Sie unter den Verlinkungen.

Warum benötigen Sie Haftmittel für eine Zahnprothese?

Eine Zahnprothese haftet an der Schleimhaut. Da die Schleimhaut regelmäßig Schleim absetzt, lässt die Haftung im Laufe des Tages nach. Beim Zusammenbeißen drückt die Prothese sich wieder an den Kiefer und überzähliger Schleim wird herausgedrängt. Dadurch lässt sich die Haftung aber nicht „endlos“ verlängern. Ab einem gewissen Flüssigkeitsstand lässt die Haftung einfach nach. Das ist auch ein Grund, warum insbesondere beim Essen die Haftwirkung schneller nachlässt, da hier eine verstärkte Speichelbildung im Mundraum vorherrscht.

Um die Haftung für einen gesamten Tag zu gewährleisten, gibt es die verschiedensten Mittel. Diese trägt man auf die Zahnprothese auf. Damit wirken sie direkt zwischen der Schleimhaut und der Prothese und sorgen für einen sicheren Halt.

Wie wirkt das Zahnprothesen Haftmittel?

Haftmittel ist das Bindeglied zwischen Zahnprothese und Kiefer. Es sorgt dafür, dass der Schleim unter der Schleimhaut zäher wird. Das Mittel verdickt den Schleim. Dadurch wird die Haftung zwischen Kiefer und Zahnprothese erhöht.

Kann Haftmittel Mängel der Prothese langfristig kompensieren?

Hier muss man die Frage mit einem ganz klaren NEIN beantworten. Haftmittel kann keine Mängel an der Passform der Prothese langfristig kompensieren. Für einen temporären Ausgleich können aber beispielsweise das Haftkissen oder das Haftpolster helfen.

Eingewöhnung der Dritten

In den ersten Tagen kann der Einsatz der Dritten für Sie schwierig sein. Sie werden wahrscheinlich Druckstellen an der Schleimhaut haben. Des Weiteren wird der neue Zahnersatz in Ihren Augen nicht immer fest sitzen. Hierbei kann Prothesenhaftmittel Ihnen den Einstieg erleichtern. Zum einen erhöht das Haftmittel die Haftung an den Kiefer, zum anderen gibt es Ihnen ein besseres Gefühl am Gaumen. Es ist wie eine Art Schutzfilm zwischen dem Zahnersatz und der Mundschleimhaut.

Welches Prothesenhaftmittel ist für Sie das Richtige?

In unseren Beiträgen stellen wir Ihnen die verschiedenen Haftmittel für den Zahnersatz vor. Die Mittel unterscheiden sich dabei stark von der Anwendung. Darüber hinaus ist nicht unbedingt die Art entscheidend. Je nach Hersteller kann die Haftung und Verträglichkeit variieren. Wir empfehlen hier es Stück für Stück auszuprobieren und die Entwicklung zu beobachten.

Wir empfehlen mit der Haftcreme anzufangen, da Sie sich am einfachsten auftragen und portionieren lässt. Sollten Sie sich nicht wohlfühlen, wechseln Sie zu den anderen Haftmitteln.

Tipp:

Es kann sein, dass für unterschiedliche Anlässe und Tage, andere Haftmittel sinnvoll sind. Da Ihr Kiefer sich im Laufe des Tragens der Zahnprothese verändert, kann ein Prothesenhaftmittel nicht mehr den gewünschten Halt gewährleisten. Beobachten Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Zahnprothese. Sollte die Prothese länger nicht passen, lassen Sie Ihre Prothese vom Zahnarzt überprüfen.

Prothesen Haftmittel: Haftcreme, Haftpulver, Haftpolster oder Haftgel? - Never2Late

Prothesenhaftmittel werden umgangssprachlich auch als Prothesenkleber, Haftkleber oder Gebisskleber bezeichnet. Am Ende sind immer Haftmittel für den Zahnersatz oder die Dritten gemeint.


Alle Zahnprothesen Haftmittel in der Übersicht:

Aktualisiert am 25.02.2020


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*