Top7 Zahnpflege Tipps für jeden Tag

Die richtige Zahnpflege ist eine wesentlicher Bestandteil für ein gesundes Leben. Deswegen hier die Top7 Zahnpflege Tipps, die dafür wichtig sind:

Unsere Tipps für die tägliche Zahnpflege

Top1. Zweimal täglich putzen

Putzen Sie täglich, am besten zweimal für 3 Minuten, Ihre Zähne. Am Besten putzen Sie nicht unmittelbar nach dem Essen. Zahnärzte empfehlen circa eine halbe Stunde zu warten. Dadurch lässt sich der Säuregehalt im Mund optimal senken.

Dabei ist es wichtig, keinen Zahn zu vergessen. Verfahren Sie nach einer “Reinigungsstrategie”. Fangen Sie beispielsweise mit den Kaufflächen an, dann die Ober- und Unterkiefer und Enden dann in den Innenflächen der Zähne. Verfahren Sie dabei immer nach den gleichen Prinzip. Achte Sie auf schwer erreichbare Stellen. Durch Routine stellen sich schnell Erfolge ein.
Essen verursacht im Mund die Entstehung von Zahnbelag. Zahnbelag, auch als Plaque bekannt, ist ein Biofilm auf den Zähnen. Durch die Bakterien wird die empfindliche Zahnoberfläche angegriffen und ermöglicht die Entstehung von Zahnkaries und Parodontitis. Die Grundregel für den Mundraum ist, weniger Säure und saubere Zähne, desto frischer der Atem und gesünder leben Sie.

Top2. Wahl der Zahnbürste

Bei der Wahl der Zahnbürste müssen Sie sich entscheiden, wollen Sie elektrisch oder manuell reinigen. Elektrische Zahnbürsten bestechen durch einen kleineren Bürstenkopf. Dadurch können Sie leicht alle Bereiche im Mund erreichen. Durch die schnellen Drehbewegungen fühlen sich die Zähne nach der Verwendung sauber und glatt an.

Herkömmliche Zahnbürsten unterscheiden sich durch die Härte der Bürsten. Je härter die Bürste, desto stärker wird das Zahnfleisch belastet. Hier ist die Wahl von geringeren Härtegraden von Vorteil. Damit kann Zahnfleischbluten und zurückgehendes Zahnfleisch verhindert werden.

Tauschen Sie auch regelmäßig Ihre Zahnbürste aus. Bakterien oder Viren kultivieren sich an den Bürsten. Zahnbürsten sind in der heutigen Zeit keine teuren Produkte. Insofern wechseln Sie alle 6 Wochen Ihre Zahnbürste um kein Risiko einzugehen.

Top3. Richtig Zahncreme auswählen

Bei Zahncreme gibt es mittlerweile eine unübersehbare Auswahl. Um Karies und Paradontose vorzubeugen, empfiehlt sich die Verwendung von fluoridhaltiger Zahncreme. Fluorid härtet den Zahnschmelz. Für Erwachsene ist die Verwendung von Zahnpasta mit einer ppm- Konzentration von über 1000 und unter 1500ppm empfohlen. Kinder sollten maximal 500ppm verwenden.

Weiterhin sollten Sie bei aufhellenden Zahncremen Abstand nehmen. Aufhellende Zahncreme enthalten Partikel, die den Zahnschmelz und Zahnfleisch angreifen. Der Zahnschmelz ist das Schutzschild des Zahnes. Unterstützen Sie den Zahnschmelz, sonst wird Ihr Zahn verwundbar.

Was sagt der PPM Anteil aus? PPM gibt den Fluoridanteil in der Zahncreme an.

Top4. Reinigung der Zunge

Die Zunge ist ein guter Nährboden für Karies und Paradontose. Deswegen ist die Reinigung der Zunge wichtig. Essensreste im hinteren Zungenbereich der Zunge fördert die Entstehung von Bakterien. Hier vermehren sich Bakterien leicht. Ein weißer Belag auf der Zunge ist ein Zeichen für viele Bakterien im Mund.
Aber wie kann man die Zunge richtig reinigen? Für die Reinigung der Zunge bieten die Drogerien Zungenreiniger an. Es kann aber auch die normale Zahnbürste verwendet werden. Mundspülung kann ebenfalls die Bakterienzahl im Mundraum senken. Diese ist aber nicht so effektiv. Deswegen empfehlen wir den Einsatz eines Zungenreiniger.
2 Dinge sind dabei wichtig. Erstens reinigen Sie täglich ihre Zunge und zweitens streichen Sie sanft mit der Zungenbürste oder -schaber über die Zunge.

Zahnpflege Tipps - ZungenreinigerZahnpflege Tipps - Zungenreiniger

Zungenreiniger sind ab 3,50€ pro Stück zu haben. Das hier gezeigt Produkt ist nur einen Zungenreiniger, den wir empfehlen*.

Top5. Zahnzwischenräume reinigen

Zahnzwischenräume sind Nährboden für Plaque und Karies. Deswegen ist es wichtig diesen Bereichen besondere Beachtung einzuräumen. Hierbei ermöglichen Interdentalbürsten und Zahnseide die Zwischenräume ideal zu reinigen. Für die Anwendung empfehlen wir täglich abends die Interdentalzahnbürsten zu verwenden. Die richtige Größe der Bürsten ist für den Erfolg wichtig. Für enge Zahnzwischenräume ist die Nutzung von Zahnseide zu verwenden.

Zahnseide von Oral BZahnseide von Oral B

Zahnseide ist ab 2,50€ zu haben. Das hier gezeigt Produkt ist nur ein Beispiel*.

Top6. Gesunde Ernährung

Die Ernährung hat einen bedeutenden Einfluss auf Ihre Zahngesundheit. Lebensmittel aus Vollkorn, oder Obst und Gemüse sowie Lebensmittel mit wenig Zucker fördern einen gesunden Lebensstil und damit auch eine gesunde Mundhygiene. Dennoch greift nicht nur Zucker Ihre Zähne an. Auch die Säure in Obst kann Ihnen schaden. Deswegen ist trotzdem die Reinigung der Zähne oder zu mindestens das Ausspülen des Mundes mit Wasser nach der Nahrungsaufnahme wichtig.

Top7. Zum Zahnarzt alle 6 Monate

Der regelmäßige Besuch des Zahnarztes alle 6 Monate sichert Ihnen keine Überraschungen im Mundraum. Bei Vorsorgeuntersuchung kann der Zahnarzt kleine oder größere Schäden an Zähnen reparieren. Außerdem sieht er Bereiche im Mund, wo Sie gut oder weniger gut Ihre Zähne reinigen. Mit diesen Tipps des Zahnarzt können Sie Ihre Reinigungsroutine verbessern und noch effektiver werden.

Top7 Zahnpflege Tipps – Nicht vergessen:
Sollten Sie Ihren Zähnen etwas gönnen wollen. Gönnen Sie ihnen eine professionelle Zahnreinigung. Die Kosten belaufen sich im Schnitt zwischen 80 und 120 Euro. Einige Krankenkassen bezuschussen mit bis zu 50 Euro Ihre Zahnreinigung. Nutzen Sie das.

Wir wünschen viel Erfolg bei Ihrer gründlichen Zahnreinigung mit den Top7 Zahnpflege Tipps für jeden Tag!


Weitere spannende Top7 Beiträge:

Aktualisiert am 24.05.2020