Zahnputztabletten für das plastikfreie Zähneputzen

Du suchst eine Möglichkeit, deine Zähne frei von Mikroplastik und von Verpackungsmüll zu reinigen. Du möchtest dein Leben auf einen nachhaltigeren Weg bringen, bei der Zahnpflege fehlen dir aber noch die Alternativen. Du suchst ein plastikfreie Lösung zum Zähneputzen? Oder, du suchst eine Möglichkeit der einfachen Portionierung der Zahncreme für deine Kinder? Dann können Zahnputztabletten dir dabei helfen. Wir erklären dir, die Vorteile und wie du sie anwendest.

Was sind Zahnputztabletten und was ist der Unterschied zur Zahnpasta?

Zahnputztabletten ist ganz einfach gesagt, gepresstes Zahnpulver. Damit hat es die gleichen Eigenschaften wie das Zahnpulver, ist vegan und ersetzt 1 zu 1 die Zahnpasta. Bei Zahnpulver oder den Tabletten verlierst du keinerlei Reinigungs- oder Pflegewirkung. Der einzige Wesentliche Unterschied ist die Darreichungsform. Bei Zahnpasta oder Zahncreme hast du eine cremige Masse, bei den Tabletten hast du ein gepresstes Pulver. Die meisten Menschen sind Zahncremes gewöhnt, daher ist die Tablettenform am Anfang ungewohnt. Auch schäumt die Tabletten nicht wie du es bei der Zahnpasta gewohnt bist. Entscheidend sind aber am Ende die Inhaltstoffe, die die Wirkungsunterschiede ausmachen. Daher stehen die Zahnputztabletten der Zahnpasta in Sachen Reinigungs- und Pflegewirkung in nichts nach.

Vorteile von Zahnputztabletten

3 wesentliche Vorteile bringen Zahnputztabletten mit. Diese möchten wir dir kurz erläutern.

  1. Zahnputz-Tabletten bestehen Hauptsächlich aus Zellulose. Zellulose sorgt bei Zähnen dafür, dass die Zahnoberfläche glatt poliert wird. Dadurch glänzen deine Zähne mehr, als es bei normaler Zahnpasta der Fall ist. Weiterer positiver Effekt dabei ist, dass durch glattere Zahnoberflächen sich weniger Beläge bilden können. Die Folge ist, weniger Zahnstein, weniger Karies und weniger Bakterien im Mund.
  2. Wenn du Zahnputztabletten mit Fluorid verwendest, dann erzeugen diese eine stärkere Wirkung als bei herkömmlicher Zahnpasta. Damit wird der Remineralisierungsprozess verstärkt und repariert daraus folgend deine Zähne.
  3. Weiterer Vorteil sind die Inhaltsstoffe, auf welche bei Zahnputz-Tabletten verzichtet werden kann. Das sind beispielsweise Konservierungstoffe, PEG und Konsistenzgeber. Diese werden bei der Tablettenform nicht benötigt. Folglich sparst du dir chemische Zusatzstoffe im Mund, die in den Organismus übergehen könnten. Das sorgt für ein gesunderes Leben.

Weitere Gründe für die Verwendung von Zahnputztabletten

  • Klare Dosierung
  • Verbrauch ist kalkulierbar
  • Vegan
  • Plastikfrei
  • Kompostierbare Verpackung
  • Ffrei von Konservierungsstoffen, Bindemitteln, Aluminium oder Nanopartikel
  • Frei von Mikroplastik und PEG (Polyethylenglycol)

Zahnputztabletten Anwendung

Die Anwendung der Zahnputz-Tabletten ist sehr einfach. Verfolge dazu einfach die folgenden 3 Schritte:

  1. Nimm dir eine Tablette in den Mund und zerkaue sie bis sie cremig wird.
  2. Jetzt kannst du deine Zähne mit deiner angefeuchteten Zahnbürste putzen.
  3. Wenn du mit dem Zähneputzen fertig bist, spüle deinen Mund aus.

Hinweis:

Verschlucke nicht die Zahnputz-Tablette.

Wie oft sollte ich Zahnputztabletten verwenden?

Grundsätzlich ersetzen die Zahnputz-Tabletten den Einsatz von herkömmlicher Zahnpasta. Durch die Tabletten brauchst du deine Zahnpflege Rhythmus nicht verändern. Wir empfehlen weiter 2 Mal täglich die Zähne zu putzen. Dabei setzt du dann jeweils eine Zahnputz-Tablette früh und abends ein.

Tipp:

Zahnputz-Tabletten sind besonders praktisch für unterwegs. Bei Reisen oder kurzfristigen Trips steckst du einfach eine entsprechend Anzahl an Zahnputztabletten in deinen Hygienebeutel. Auch sind sie nicht flüssig, so dass du bei Flügen nur mit Handgepäck keine Probleme bekommst.

Zahnputztabletten kaufen

Die Firma Dentatabs bietet Zahnputz-Tabletten in verschiedenen Variationen. Es gibt Tabletten mit oder ohne Fluorid oder in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Wir stellen dir hier, die wichtigsten Produkte vor.

Zahnputztabletten mit Fluorid

Ein Produkt für Zahnputz-Tabletten mit Fluorid sind die Denttabs Stevia*. Diese Zahnputz-Tabletten haben einen Minzgeschmack und wurden mit Stevia angenehm gesüßt. Sie können als vollständiger Ersatz für den Einsatz von herkömmlicher Zahnpasta eingesetzt werden. Für jeden Zahnputzvorgang benötigst du lediglich eine Tablette. Ihre Reinigungswirkung ist vergleichbar mit Zahnpasta. In einer Packung erhältst du 125 Reinigungstabletten für etwa 5 Euro. Damit kostet dich jeder Zahnputzvorgang ca. 4 Cent und kommst 2 Monate alleine hin.

Zahnputztabletten ohne Fluorid

Die Dentatabs Zahnputz-Tabletten* gibt es auch ohne Fluorid. Sie sind ebenfalls mit Minzgeschmack und mit Stevia gesüßt. Grundsätzlich ist das Produkt gleich wie die Denttabs Stevia mit Fluorid. Halt nur ohne den Einsatz von Fluorid und der damit Remineralisierungswirkung von Fluorid. In einer Packung erhältst du auch 125 Reinigungstabletten für etwa 5 Euro. Somit kostet dich jeder Zahnputzvorgang ca. 4 Cent. Damit kommt eine Person 2 Monate hin.

Zahnputztabletten im Glas

Eine andere Marke ist Georganics, die nachhaltige Zahnpflegeprodukte herstellt. Auch sie haben Zahnputz-Tabletten im Angebot. Diese sind leider nur bei Amazon erhältlich, da das Unternehmen aus England stammt. Eine Sorte ist das „Georganics natürlich biologische Kokosölzahnpasta“*. Die Tabletten sind mit Ingwer Geschmack.

Wenn Ihr Erfahrungen mit dem Produkt habt, würden wir uns über einen Kommentar freuen.

Zahnputztabletten Kinder

Aus unsere Sicht sind Zahnputz-Tabletten super für Kinder geeignet. Es liegt kein Zahntube mehr rum, keine Zahncreme verschmiert oder befindet sich auf dem T-Shirt oder auf dem Boden. Zahnputztabletten sind klar portioniert. Dadurch verwenden die Kinder immer die gleiche Menge. Wenn man noch Tabletten ohne Fluorid nimmt, braucht man auch wenig Angst vor dem verschlucken von Zahnputz-Tabletten haben, da sie von Hause aus weniger Schadstoffe beinhalten.

Wir raten, probiere es einfach Mal aus.

Zahnputztabletten selber machen

Zahnputztabletten selber machen ist nicht so einfach. Nicht jeder hat eine Tablettenpresse oder Pillenpresse zu Hause zur Verfügung. Im Internet gibt es zwar bereits handgefertigte Pulverdruckpressen. Diese gibt es bereits ab 20 Euro. Allerdings entsprechen die Größe und Menge nicht der benötigten. Außerdem ist der Pressvorgang etwas aufwendig. Insofern empfehlen wir lieber Zahnputzpulver selber herzustellen. Die Inhaltsstoffe sind die gleichen. Die Dosierung ist auch anwenderfreundlich. Die Herstellung ist aber deutlich einfacher.

Wir haben bereits einen Beitrag zu Zahnputzpulver selber machen veröffentlicht. Schau ihn dir doch einfach Mal an.

Fazit

Zahnputztabletten sind einfach in der Anwendung. Sie bestehen nur aus den nötigsten Inhaltsstoffen und sind daher besser als Zahnpasta für den Organismus. Weiterhin weisen sie viele weitere Vorteile auf, wie kein Mikroplastik oder das sie vegan sind. Wir empfehlen, Zahnputztabletten mal auszuprobieren und sich selbst davon zu überzeugen.


Kurz & Knapp – Wichtige Fragen

Zahnputztabletten DM

Der Drogeriemarkt DM bietet nach unseren Recherchen ein Produkt von Zahnputz-Tabletten an. Das sind die Denttabs Zahnputz-Tabletten.

Zahnputztabletten Rossmann

Der Drogeriemarkt Rossmann bietet nach unseren Recherchen ebenfalls ein Zahnputz-Tabletten Produkt an. Das sind die Denttabs Zahnputz-Tabletten.

Sind Zahnputztabletten vegan?

Ja, Zahnputz-Tabletten sind vegan.

Gibt es Zahnputztabletten verpackungsfrei?

Ja, Zahnputz-Tabletten erhältst du verpackungsfrei in deinem „Unverpackt“ Laden um die Ecke. Im Internet erhältst du entweder Verpackung, die Kompostierbar sind oder die Tablette im Glas und damit mit recycelbarer Verpackung.


Wenn die Zahnputz-Tabletten nicht das Richtige für dich sind, du aber auf verpackungsfreie Produkte in der Zahnpflege zurückgreifen willst, dann versuche es doch Mal mit Zahnputzpulver oder mit fester Zahnpasta ohne Verpackung.


Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*